button zum inklusionslauf video @inklusionslauf folgen
Bild mit laufenden MenschenÜberschrift: SoVD Inklusionslauf

Samstag, 17. August 2019

A A+ A++

Teilnahmebedingungen

Haftungsausschluss

Der Haftungsausschluss wird vom Teilnehmer bzw. dessen gesetzlichen Vertreter anerkannt. Ohne eine Anerkennung kann keine Teilnahme erfolgen.

Sollte der Veranstalter aufgrund höherer Gewalt oder entsprechender behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen verpflichtet sein, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder diese abzusagen, besteht keine Schadenersatzpflicht des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer, es sei denn, die Absage einer Veranstaltung erfolgt auf Grund vom Veranstalter zu vertretender grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes. Gleiches gilt für den Abbruch einer Veranstaltung.

Der Veranstalter haftet nicht für nicht wenigstens grob fahrlässig verursachte Sach- und Vermögensschäden; ausgenommen von dieser Haftungsbegrenzung sind Schäden, die auf der schuldhaften Verletzung einer vertraglichen Hauptleistung des Veranstalters beruhen sowie für schuldhaft verursachte Personenschäden (Verletzungen von Leben, Körper oder Gesundheit eines Teilnehmers). Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen erstrecken sich auch auf die persönliche Schadenersatzhaftung der Angestellten, Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Dritter, derer sich der Veranstalter im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bedient bzw. mit denen er zu diesem Zweck vertraglich verbunden ist.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für gesundheitliche Risiken der Teilnehmer im Zusammenhang mit der Teilnahme an Veranstaltungen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Für Verletzungen, die durch andere Teilnehmer oder außen stehende Dritte verursacht werden, haftet der Veranstalter nicht.

Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für vom Teilnehmer verwahrte Gegenstände; die Haftung des Veranstalters aus grobem Auswahlverschulden bleibt unberührt.

1. Geltende Regeln bei den Läufen – Bedingungen für Aussteller

Es gelten die Bestimmungen der deutschen Straßenverkehrsordnung (StVO).
Den Anweisungen des Veranstalters ist darüber hinaus vor, während und nach dem Lauf schon aus Sicherheitsgründen Folge zu leisten, bis die Veranstaltung mit allen Läufen in den verschiedenen Disziplinen offiziell beendet ist. Änderungen des Veranstaltungsablaufs sind ausschließlich dem Veranstalter vorbehalten.

Aussteller sind nicht berechtigt, Speisen und Getränke an Ihrem Zelt bzw. dem zugewiesenen Areal auszugeben bzw. zu verkaufen.

Mit der Anmeldung der Teilnehmer bzw. der Vertragsschließung der Aussteller akzeptieren diese, dass sich der Veranstalter das Recht vorbehält, bei einem nachgewiesenen Verstoß gegen die obigen Verpflichtungen, einen unmittelbaren Platzverweis auszusprechen.

2. Persönliche Voraussetzungen der Teilnehmer

Der Teilnehmer versichert mit seiner Anmeldung zum SoVD-Inklusionslauf 2019 am Tag des 17.08.2019 haftpflichtversichert zu sein. Er erklärt weiter, dass er für den Wettkampf ausreichend trainiert hat, körperlich gesund ist und dies von einem Arzt bestätigt wurde.

3. Erlaubnis zur Datennutzung und Bildaufnahmen

Der Teilnehmer ist einverstanden, dass die in der Anmeldung genannten Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Werbung, Büchern, fotomechanischen Vervielfältigungen (Filme, Videokassetten etc.), die ausschließlich im Zusammenhang mit dem Inklusionslauf und der Darstellung dieser Veranstaltung in der Öffentlichkeit stehen, ohne Vergütungsansprüche seinerseits genutzt werden können.

4. Versicherung der Richtigkeit der Angaben und Bindung an die Startnummer

Der Teilnehmer versichert mit der Anmeldung, dass die gemachten Angaben richtig sind und die Startnummer nicht an Dritte weitergegeben wird. Bei falschen Angaben, wie auch bei einer Veränderung der offiziellen Startnummer (auch der darauf aufgebrachten Sponsorenwerbung), wird eine sofortige Disqualifikation erfolgen.

5. Startgeld

Es wird für jeden Läufer ein Startgeld in Höhe von 15 € (10 km-Lauf), 15 € (5 km-Lauf), 10 € (2,5 km), 4 x 400 m-Staffel 7,50 €, Kinder unter 9 Jahren (3 €) an den Veranstalter entrichtet.

Die Teilnahme wird nur mit vollständig ausgefüllter Anmeldung und erfolgter Bezahlung der Teilnahmegebühr rechtsverbindlich.

Bei Minderjährigen und Personen mit beschränkter Geschäftsfähigkeit ist die Anmeldung nur durch den gesetzlichen Vertreter gültig.

Bei Nichtzustandekommen des Inklusionslaufs 2019 aufgrund höherer Gewalt (Hochwasser, Unwetter etc.) wird das Startgeld nicht zurückerstattet. Auch bei einem Nichtstart nach erfolgter Anmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Startgeldes.

6. Tombola

Nach der rechtsverbindlichen Anmeldung zu einem der stattfindenden Wettbewerbe erwirbt jeder Teilnehmer die Berechtigung zur Teilnahme an der zum Ende der Veranstaltung geplanten Tombola am 17.08.2019. Startnummer = Losnummer. Leider ist die Teilnahme von Minderjährigen aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen (Allgemeine Erlaubnis für Kleine Lotterien und Ausspielungen vom 01.09.2016 LAQBO II A 2) ausgeschlossen.

Jede Startnummer kann nur einmal gewinnen.

Die Gewinne werden öffentlich auf der großen Bühne ausgelost.

Die gewonnenen Preise werden am Veranstaltungstag vor Ort ausgehändigt.

Ist ein Gewinner nicht persönlich anwesend, wird der Gewinn nach einer angemessenen Abholfrist erneut verlost. Diese Regelung gilt für alle zur Verlosung stehenden Preise.

Nur die Original-Startnummer berechtigt zur Entgegennahme des Preises.

Sollte ein(e) Teilnehmer(in) im Falle eines Gewinnes nicht mit seiner Namensnennung einverstanden sein oder die Teilnahme an der Verlosung generell ablehnen, so muss im Vorfeld der Veranstaltung ausdrücklich schriftlich widersprochen werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.